Abgabebedingungen

Abgabealter der Rennmäuse:

  1. Nur Jungtiere:
    Die Abgabe von einer Gruppe von jungen Rennmäusen kann zwischen der 10 und der 12 Lebenswoche erfolgen. Mit diesem Alter ist die familiäre Sozialisierung abgeschlossen und die kleinen können selbstständig leben.

  2. Ein Jungtier zur Vergesellschaftung:
    Ist ein Jungtier zur Vergesellschaftung vorgesehen erfolgt die Abgabe frühstens mit 8 Wochen.

  3. Jungtier mit älteren Geschwistern/Elternteil:
    Wird eine Rennmaus aus der Zucht genommen, kann dieses mit einem oder mehreren ihrer/seiner Sprösslinge ausziehen. Sollten noch jüngere Rennmäuse in der Gruppe sein, welche noch nicht ausziehen konnten, erfolgt die Abgabe mit 12 Wochen des jüngsten Mitgliedes.
    Das Mindestalter eine Jungtieres, welches mit älteren Geschwistern ausziehen soll, beträgt 8 Wochen.

  4. Zuchttiere:
    Ist ein Jungtier für die Zucht bestimmt, so bleibt dieses zwischen 12 und 16 Wochen im Familienverbund bzw. bei einem Elternteil.

    1.) Sollten Rennmäuse aus unserer Zucht die als Liebhabertiere abgegeben wurden nachweislich zur Zucht eingesetzt werden, wird dies strafrechtlich von uns verfolgt und eine Vertragsstrafe von 100€ (also min. das 10fache des ursprünglichen Preises) fällig. Hinzu kommen die Rechtanwaltskosten.
    Leider ist diese Vorgehensweise nötig, da des öfteren wissentlich Liebhabertiere zur Zucht herangezogen werden um entweder den leicht höheren Zuchttierpreis zu umgehen oder Profit aus den Tieren zu schlagen. Beides ist Betrug und inakzeptabel.

    2.) Sollte sich der Käufer eines Liebhabertieres aus unserer Zucht selbst auch für die Zucht entscheiden, kann er bei uns eine Anfrage stellen. Wir werden dieses Tier dann eventuell zur Zucht freigeben. Hier wird nach Freigabe der reguläre Preis eines Zuchttieres fällig, abzüglich des bereits bezahlten Preises.

Abgabe an Minderjährige:

 

"Ohne Einwilligung der Erziehungsberechtigten dürfen Wirbeltiere an Kinder oder Jugendliche bis zum vollendeten 16. Lebensjahr nicht abgegeben werden." (Tierschutzgesetzt § 11c )
  1. Abgaben erfolgen an unter 16 Jährige nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigen.

  2.  Die Erwachsenen sind für die Artgerechte Unterbringung und Versorgung zuständig, sowie für das Vorstellen bei einem Tierarzt im Krankheitsfall.
    Bedenkt zudem, dass Rennmäuse keine Kuscheltiere sind, mit denen man schmusen kann.



Übergabe:

  1. Das Abholen der Maus:
    Die Rennmaus wird unsere Zucht nur in einer Artgerechten Transportbox verlassen, in der genügend Platz für Streu ist, in das sich die Maus während des Transportes zurückziehen kann. Ein Pappkarton ist keine artgerechte Transportbox.

  2. Tiermitfahrgelegenheit/Tierspedition:
    Der Versand von Rennmäusen ist möglich. Der neue Besitzer ist jedoch für das Organisieren und die Risiken des Transportes verantwortlich.

  3. Termin kann nicht eingehalten werden:
    Sollte ein Käufer, spontan den vereinbarten Termin nicht einhalten können, so wird erwartet, dass Bescheid gegeben und ein neuer Termin vorgeschlagen wird. Sollten mehrere Termine nicht eingehalten worden sein, so wird die Rennmaus wieder freigegeben und die Anzahlung zur Kostendeckung für eine erneute Vermittlung einbehalten.

Bezahlung:

 

  1. Die Schutzgebühr beträgt € 25 und berechtigt den Käufer, das Tier zu Zuchtzwecken einzusetzen. Verzichtet der Käufer auf dieses Recht, so erhält er einen Nachlass auf die Schutzgebühr in Höhe von  € 10, der bei Kaufpreiszahlung zum Abzug gebracht werden kann.
  2. Die vollständige Schutzgebühr wird zum Auszugstermin der Rennmäuse fällig.

Sonstiges:

  1. Rennmaus wird Krank:
    Es werden nur gesunde Rennmäuse abgegeben. Sollte eine Rennmaus vor dem Auszug erkranken, bleibt diese bis zur vollständigen Genesung bei uns. Mit dem Verlassen diesen Hauses, ist der Käufer für die Gesundheit des Tieres selbst verantwortlich.

  2. Sollte eine unserer Rennmäuse im neuen Zuhause erkranken, übernehmen wir keinerlei Kosten.

  3. Verstirbt eine reservierte Rennmaus vor dem Auszug, wird die Schutzgebühr zurück gezahlt.

  4. Wiederaufnahme von Rennmäusen:
    Nur in Ausnahmefällen sind wir bereit eine Rennmaus wieder aufzunehmen. Voraussetzung hierfür ist ausreichend Platz in einem unserer Terrarien ist. Der Kaufpreis wird in diesem Fall nicht zurückerstattet.
    Generell jedoch sehen wir vom Wiederaufnahmen ab, zum Schutz der Jungtiere. Wir helfen jedoch gerne dabei die Schützlinge weiter zu vermitteln.

  5. Vergesellschaftung zweier Rennmäuse:
    Scheitert die Vergesellschaftung zweier Jungtiere, unterschiedlicher Familienverbunde, so wird eine erneute Vergesellschaftung mit einem unserer anderen Tiere durchgeführt bzw. hat durch den Käufer zu erfolgen. Nach Erfolgreicher Vergesellschaftung ist die neue Gruppe abzuholen. Bei einem Rücktritt wird die Anzahlung als Kostendeckung für eine erneute Vermittlung einbehalten.

Sie haben die Abgabebedingungen gelesen und stimmen diesen mit dem Kauf eines Tieres zu!